#SingMeToHeaven
Liederwettbewerb der Nordkirche

Wir feiern 500 Jahre Reformation.
Ein Anlass, zu dem Musik gehört:
eure Musik, eure Lieder!


Welches geistliche Lied singt euer Chor besonders gerne? 

Mit welchem „Himmlischen Hit“ verzaubert euer Chor den Gottesdienst oder das Gemeindefest? 
Verratet es uns in einem Video.

Unter der Schirmherrschaft von Bischöfin Kirsten Fehrs lädt euch der Liederwettbewerb „Sing me to heaven 2017“ dazu ein, euch mit eurem Lieblingslied zu beteiligen.

Was ihr tun müsst:

Nehmt einen Musik-Clip auf - mit einer kreativen, nachdenklichen oder lustigen Begründung, warum gerade dieses Lied im Reformationsjahr euer „Himmlischer Hit“ ist.  

Euer musikalischer Beitrag sollte aus dem Evangelischen Gesangbuch, „Himmel, Erde, Luft und Meer“, „My life is in your hands“ oder aus den Kirchentagsliederheften stammen.

© AfÖ | Oliver Quellmalz

Teilnehmen

Wie läuft die Bewerbung?

1. Erstellt einen Clip mit maximal 3 Minuten Länge.

2. Beschreibt in einem kurzen Motivationsschreiben, weshalb dieser Song euer "Himmlischer Hit" ist. Notiert dazu den Namen eures Chores, eure Kirchengemeinde und eure Adresse, sowie eure Kontaktdaten.

3. Ladet den Clip auf eine Filesharing-Platform (WeTransfer, GoogleDrive, Dropbox) und sendet uns den Download-Link, das Motivationsschreiben und eure Kontaktdaten als E-Mail an:

kontakt@singmetoheaven.de

Ihr habt Fragen dazu? - Kontaktiert uns!


Wer kann mitmachen?

Kinderchor, Kammerchor, Gospelchor, Posaunenchor, Band: Alle Chöre der Nordkirche sind herzlich eingeladen, sich mit ihrem Lied zu präsentieren.

Wie könnte der Clip aussehen?

Wann ist Bewerbungsschluss?

Bewerbungsschluss ist am 1. Oktober 2017.

Mit der Einsendung eures Beitrags, akzeptiert ihr die Teilnahmebedingungen.

Teilnahmebedingungen

Jury und Preise

Voting und Preisverleihung

Die Vorauswahl erfolgt über ein Online-Voting - überzeugt mit eurem Beitrag und mobilisiert eure Freunde, Familie und Gemeinde, für euch zu voten!

Aus den Top10 des Online-Votings sucht eine Jury die Gewinner aus.

Zur Jury gehören:

Antje Dorn 
Amt für Öffentlichkeitsdienst

Matthias Gülzow
Evangelischer Presseverband 

Jan Simowitsch
Popularmusik in der Nordkirche

Hans-Jürgen Wulf
Landeskirchenmusikdirektor

Frank Zabel
Stabsstelle Presse und Kommunikation

Wer schreibt den Preis aus?

Der Preis wird gemeinsam von den Landeskirchenmusikdirektoren, dem Amt für Öffentlichkeitsdienst der Nordkirche und dem Evangelischen Presseverband in Norddeutschland verantwortet.

Was könnt ihr gewinnen?

Die ersten drei Gewinner der Jury-Bewertung erhalten eine professionelle Videoclip-Produktion über das Tonstudio des Fachbereichs Popularmusik in Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Presseverband. 

Zusätzlich gibt es Preisgelder in Höhe von:

1. Preis 1.000 Euro
2. Preis    750 Euro
3. Preis    500 Euro
4. Preis    250 Euro
5. Preis    250 Euro

6. Gewinner des Online-Votings: 250 Euro


Wann ist die Preisverleihung?

Die Präsentation der drei ersten Preise sowie die Preisverleihung finden auf der Landessynode der Nordkirche im Februar 2018 in Lübeck-Travemünde statt.

Voting

Das öffentliche Online-Voting startet am 03. Juli 2017.

Alle Informationen findet ihr dann an dieser Stelle.

Kontakt und Unterstützung

Wir sind für euch da

Ihr habt Fragen zum Upload der Video-Clips oder zum Abstimmprozess? 
Oder ihr braucht inhaltliche und musikalische Unterstützung? 

Technische Fragen

Oliver Quellmalz
Social Media Manager

Visitenkarte

Inhaltliche Fragen

Hans-Jürgen Wulf
Landeskirchenmusikdirektor

Visitenkarte

© nateemee / Fotolia

#SingMeToHeaven

Evangelisch-Lutherische Kirche in Norddeutschland

© Amt für Öffentlichkeitsdienst (AfÖ) der Nordkirche
Königstraße 54, 22767 Hamburg

info@afoe.nordkirche.de  |  www.afoe-nordkirche.de

info@nordkirche.de  |  www.nordkirche.de

Facebook | Twitter | Instagram | Youtube

Impressum und Datenschutz

Fotorechte, von oben nach unten:

© Africa Studio / Fotolia: Sängerin

© Oliver Quellmalz / Nordkirche: Notenblatt "Sanctus"

© Friedrich Stark, epd-bild:
Chor mit mehr als 3.000 Sängerinnen und Sängern singen beim Pop-Oratorium "Luther" in Dortmund (31.10.2015)

© Nateemee / Fotolia: Gitarrenspiel